Mittwoch, 19. Januar 2022

Ich grüße Euch aus dem Land der Inkas

Cotagaita Land der Chaskañawi [Land der Inkas]. Ich grüße Euch aus dem Land der Inkas. So steht es auf dem Steinbogen geschrieben.

Ich bin beim Dekanatstreffen würde man in Europa sagen.

Später einige Bilder vom Treffen. 

Die Pfarrkirche Santijago de Cotagaita.

Auch der Innenraum der Pfarrkirche ist sehr schön gestaltet.

Am Eingang des Dorfplatzes mit Kinderspielplatz.

Cotagaita ist zentraler Ort des Municipio Cotagaita und Hauptstadt der Provinz Nor Chichas. Es liegt auf einer Höhe von 2640 m am Río Cotagaita, einem Zufluss des Río Pilcomayo im südlichen Teil der kargen Hochebene des bolivianischen Altiplano. Das Klima ist wegen der Binnenlage kühl und trocken und durch ein typisches Tageszeitenklima gekennzeichnet, bei dem die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht in der Regel deutlich größer sind als die jahreszeitlichen Schwankungen.

Cotagaita liegt in einer Entfernung von 240 Straßenkilometer südlich von Potosí, der Hauptstadt des Departamentos. Von Potosí aus führt die asphaltierte Nationalstraße Ruta 1, die vom Titicaca-See aus in südöstlicher Richtung bis zur argentinischen Grenze führt, über 37 Kilometer nach Cuchu Ingenio. Von dort aus zweigt die Ruta 7 in südlicher Richtung ab und erreicht über Vitichi und Tumusla nach 203 Kilometern Cotogaita. Etwa 83 Straßenkilometer weiter südlich liegt die Stadt Tupiza. In Ost-West-Richtung bestehen keine befestigten Verkehrswege. [Aus Wikipedia]

Für Missionsspenden
zugunsten einer vielseitigen und lebendigen Pfarrarbeit.
Bankverbindung: Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist, Pax-Bank Köln Iban: DE29 3706 0193 0021 7330 32 BIC: GENODED1PAX mit Verwendungszweck für Padre Hernán Tarqui Bolivien. Sollte es mit der Spendenbescheinigung ‘mal nicht klappen, schickt Frau Tran von der Missionsprokur, Tel.: 02133-869144 oder Email: tran@spiritaner.de auf Anfrage dann die gewünschte Bescheinigung

Vorstellung von Padre Hernán Tarqui als PDF<<<<<<
Rundbrief Advent/Weihnachten 2021 als PDF<<<<<<
Liebe Unterstützer von Mission Bolivien als PDF<<<<<<

Montag, 17. Januar 2022

Huancarani die Heimat von Padre Hernán Tarqui

Huancarani liegt in der Provinz Chayanta und ist der größte Ort im Cantón Campaya im Municipio Pocoata. Die Ortschaft liegt auf einer Höhe von 3388 Meter am rechten, östlichen Ufer des Río Mayu (auch: Río Grande), der flussabwärts über den Río Tumucuri, den Río Tres Mojones, den Río Chayanta und den Río San Pedro zum bolivianischen Río Grande führt. [Aus Wikipedia]

Hier ist die Heimat von Padre Hernán Tarqui.

Seine Muttersprache ist Ketschua eine indigene Sprache.

Padre Hernán Tarqui mit Blick auf den Ort, wo er geboren wurde.

Für Missionsspenden
zugunsten einer vielseitigen und lebendigen Pfarrarbeit.
Bankverbindung: Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist, Pax-Bank Köln Iban: DE29 3706 0193 0021 7330 32 BIC: GENODED1PAX mit Verwendungszweck für Padre Hernán Tarqui Bolivien. Sollte es mit der Spendenbescheinigung ‘mal nicht klappen, schickt Frau Tran von der Missionsprokur, Tel.: 02133-869144 oder Email: tran@spiritaner.de auf Anfrage dann die gewünschte Bescheinigung

Vorstellung von Padre Hernán Tarqui als PDF<<<<<<
Rundbrief Advent/Weihnachten 2021 als PDF<<<<<<
Liebe Unterstützer von Mission Bolivien als PDF<<<<<<

Sonntag, 16. Januar 2022

Blick auf Mojinete Bolivien

In diesem Jahr wächst der Mais besonders gut in Mojinete Bolivien.

Auch die Apfelbäume tragen gut.

Im Hintergrund die Mobilfunkstelle welche diese schöne Fotos übertragen hat und die offene Sporthalle von Mojinete Bolivien. 

Die Apfelernte steht kurz bevor dann gibt es auch in Mojinete Bolivien Apfelkuchen.

Hier werden die Ziegen gemolken.

Zum Schutz vor dem Puma sind die Ziegen in einer festen Umzäunung.

Das Pfarrhaus von Esmoraca im Januar 2022.

Für Missionsspenden
zugunsten einer vielseitigen und lebendigen Pfarrarbeit.
Bankverbindung: Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist, Pax-Bank Köln Iban: DE29 3706 0193 0021 7330 32 BIC: GENODED1PAX mit Verwendungszweck für Padre Hernán Tarqui Bolivien. Sollte es mit der Spendenbescheinigung ‘mal nicht klappen, schickt Frau Tran von der Missionsprokur, Tel.: 02133-869144 oder Email: tran@spiritaner.de auf Anfrage dann die gewünschte Bescheinigung

Vorstellung von Padre Hernán Tarqui als PDF<<<<<<
Rundbrief Advent/Weihnachten 2021 als PDF<<<<<<
Liebe Unterstützer von Mission Bolivien als PDF<<<<<<

Ocuri Bolivien auf 4000 Meter

Ocuri Bolivien auf 4000 Meter

Der zweite große Ort neben Ravelo von Padre Hernán Tarquis neuer Aufgabe.

Ocurí ist zentraler Ort des gleichnamigen Landkreises (bolivianisch: Municipio) Ocurí in der Provinz Chayanta. Die Ortschaft liegt auf einem Bergrücken auf einer Höhe von 4026 m am Río Ocurí, einem Zufluss von Río Guadalupe und Río Guadalajara.

Die kleine Pfarrkirche von Ocuri Bolivien der Kirchturm ist aus Natursteinen gebaut.

Padre Hernán Tarqui vor einer seiner neuesten Wirkungsstätten.

Regenwolken über der Pfarrkirche von Ocuri.

Zu meinem Facebook Dienstblog und Kirche Facebook Esmoraca Seite gibt es jetzt zusätzlich noch eine Facebook Ravelo-Ocuri Seite. [https://www.facebook.com/Mission.Bolivien/]

Für Missionsspenden

zugunsten einer vielseitigen und lebendigen Pfarrarbeit.
Bankverbindung: Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist, Pax-Bank Köln Iban: DE29 3706 0193 0021 7330 32 BIC: GENODED1PAX mit Verwendungszweck für Padre Hernán Tarqui Bolivien. Sollte es mit der Spendenbescheinigung ‘mal nicht klappen, schickt Frau Tran von der Missionsprokur, Tel.: 02133-869144 oder Email: tran@spiritaner.de auf Anfrage dann die gewünschte Bescheinigung

Vorstellung von Padre Hernán Tarqui als PDF<<<<<<
Rundbrief Advent/Weihnachten 2021 als PDF<<<<<<
Liebe Unterstützer von Mission Bolivien als PDF<<<<<<